Dartflights kaufen?

Dartflights bestellen? Lesen Sie diesen Blog und kaufen Sie die Flights die perfekt zu Ihnen passen!

Dartflights gibt es in vielen Formen und mindestens genauso vielen Farben. Sie sorgen für einen netten farbigen Akzent am Ende Deines Darts mit einer auffälligen Form oder Farbe. Aber wussten Sie, dass die Form einen großen Einfluss auf den Flug und Einschlag Ihres Darts hat? In diesem Blog erkläre ich Ihnen den Einfluss der Flights auf Ihr Dartspiel, damit Sie die perfekten Dartflights auswählen können auf dartswarehouse.de.

Verschiedene Formen

Dartflights kann man grob in zwei Sorten einteilen: Standard oder klein. Die meisten Dartspieler werfen mit Standard Flights oder einer Variation hiervon. Das muss aber nicht heißen, dass diese Flights auch für Sie am besten sind!

Das beste Beispiel um das zu illustrieren, ist der Flight von Phil Taylor, der beste Spieler aller Zeiten, im Vergleich zu einem Standard Flight.

 Darts Warehouse Dartflights in de standaard vorm            Phil Taylor Edge Dartflight van Target

                        Standard                                       Phil Taylor

Genau wie bei Darts oder Shafts kann ich Ihnen nicht sagen, welcher Flight für Sie am besten ist. Das hängt nämlich stark von Ihrem eigenem Stil ab. Wir können Ihnen aber schon ein paar Tips geben, damit Sie den besten Flight in unserem Webshop auswählen können.

Standard Formen

Je grösser der Flight, desto mehr Tragkraft hat der Flight. Das heißt, dass ein großer Flight am besten geeignet ist für einen schwereren Dart oder wenn Sie mit wenig Kraft werfen. Dann “nimmt” der Flight Ihren Dart leichter mit. Sie wollen, dass Ihre Darts so gerade wie möglich im Board stehen und die Standard Flightform kann Ihnen dabei helfen. Wenn Sie Ihre Darts in einem Bogen werfen, kann der Flight die Darts gerade ziehen und dafür sorgen, dass sie gerade im Board stehen. Das kann man sehr gut sehen bei dem letzten Weltmeister Gary Anderson, der seine Pfeil leicht nach oben wirft. Aber die Flights korrigieren dies und sorgen dafür, dass seine Darts gerade im Board stehen.

Ein Nachteil der großen Flights ist, dass sie viel Platz brauchen auf dem Dartboard und dadurch für eine schlechtere Sicht sorgen. Auch kann es häufiger passieren, dass der Dart mit der Spitze einen anderen Flight trifft und ihn damit beschädigt. Zum Glück kann man das leicht umgehen, indem man einen sogenannten Flight Protector auf seine Flights setzt. Neben dem extra Schutz sorgen die Flight Protector auch dafür, dass der Flight die richtige Form hat. Flight protector sind erhältlich bei Darts Warehouse.

Ein paar Variationen zur Standard Form, die eventuell für Ihren Stil geeignet sind, sind zum Beispiel der Big Wing oder der Shield (viel verwendet von Raymond van Barneveld).

Kleinere Formen

Bei den kleineren Flights ist dies alles genau umgedreht. Weil die Flights kleiner sind, haben die Flights eine kleinere Tragkraft und müssen mit mehr Kraft geworfen werden. Wenn Sie also mit viel Kraft werfen, ist es schlau einen kleineren Flight zu probieren. Bei kleineren Flights müssen sie aber gerader werfen und nicht mit einem Bogen. Wegen der Form landen die Darts genau so im Board wie Sie sie geworfen haben und werden weniger korrigiert. Das kann man sehr gut sehen in diesem Video wo Phil Taylor’s Wurf analysiert wird. „https://youtu.be/2bSADyr13AY?t=507

Wegen der kleineren Oberfläche haben die Flights den Vorteil, dass Sie mehr Sicht auf dem Dartboard  lassen um die Darts zu platzieren. Die Chance, dass Sie einen anderen Flight treffen und damit beschädigen, wird auch kleiner. Ein paar beliebte kleine Flights sind zum Beispiel DXM, Slim und Fantail. Oft ist es so, dass Standard Flights am bestem mit langen Shafts funktionieren und kleine Flights mit kleinen Shafts.

Material

Dartflights gibt es in verschiedenen Stärken angegeben in Micron. Je höher der Micronwert, desto stärker der Flight und je länger die Lebensdauer. Der Micronwert liegt zwischen 75 und 180. Ein viel verwendeter Flight ist der Powerflite von Bull’s der in vielen Farben und Designs erhältlich ist. Dieser Flight hat einen Micronwert von 100.

Auch harte Plastikflights werden immer öfter verwendet. Das hat bei Softtip Spielern angefangen, aber ist auch auf dem Steeltip Markt immer weiter verbreitet. Ein bekanntes Produkt in diesem Markt ist der Bull's Robson Plus Flight.

Der Robson Plus Flight ist durch seinen „schützenden Köcher“ ein einzigartiger Flight. Dieser Flight wird auf den Shaft geschoben und durch den Köcher der Flights wird die Lebensdauer der Shafts verlängert und der Dart aerodynamischer. Auch wird die Chance auf sogenannte Robin Hoods (Die Spitze eines Dart in den Shaft eines anderen) und Bouncer verkleinert, wenn Sie die Robson Plus Flight verwenden. Dieser Flight passt auf jeden Standard Shaft, sitzt sehr stabiel und ist erhältlich in 3 verschiedenen Formen und vielen verschiedenen Farben. Testen Sie sie selber!

Wir bieten auch ein begrenztes Angebot an Nylon Flights.

Genau wie bei Dartshafts haben wir auch für Flights ein Testkits im Assortiment. Darin gibt es verschiedene Formen, damit Sie zu Hause die verschienen Formen testen können.

Schauen Sie sich hier das komplette Dartflight Assortiment an.

Brauchen Sie noch weitere Hilfe beim Kaufen von anderen Dartartikeln? Darts Warehouse hat auch Blogs über:

Steeltip Darts - dartboards - dartshafts - darttachen - darthemden - softtip darts - Schützende Artikel